Der Rahmen war überschaubar und dennoch ist die Flutlichtpremiere an der Blomberger Hauptstraße geglückt. Aufgrund der zeitgleich stattfindenden Jahreshauptversammlung hatten sich nur wenige Zuschauer zum ersten Pflichtspiel unter Flutlicht eingefunden, denen wurde aber einiges geboten. Mit 8:2 über den TuS Strudden II startet der SV Blomberg-Neuschoo in die Rückrunde und bestätigt damit die ordentliche Vorbereitung. Die Janssen-Schützlinge begannen konzentriert und legten Wert auf Ballbesitz. Zwingendes blieb zwar zunächst auf der Strecke, doch als sich eine Rothkegel-Flanke am langen Pfosten zum 1:0 ins Netz senkte legte die Blomberger Offensivabteilung los. Ralf Meiners und erneut Marvin Rothkegel schraubten das Ergebnis Mitte des ersten Durchgangs auf 3:0, ehe die Heimelf eklatante Schwächen offenbarte. Innerhalb von zwei Minuten verkürzten die Gäste auf 3:2. Die Gastgeber mussten sich nach einer halben Stunde erst einmal schütteln, ehe die schwarz-weißen noch vor der Pause zum gewohnten Spiel fanden. Nach dem Pausentee dominierten die Hausherren dann nach Belieben. Olli Janssen mit einem Doppelpack, Ralf Meiners und Manuel Janssen ließen die Hausherren davon eilen. Den feinsten Spielzug hob sich der SVB allerdings für den Schlusspunkt auf. Unter Druck befreiten sich die Gastgeber vom eigenen Sechzehner und beendeten eine Kombination über sechs Stationen mit dem 8:2 Endstand. Nach diesem tollen Start wartet am kommenden Samstag ein anderes Kaliber auf den SVB. Dann ist die Bezirksligareserve des SV Großefehn zu Gast an der Hauptstraße, die dann wieder prall gefüllt ist und hoffentlich ähnlichen Offensivfußball bestaunen kann.

Torschützen: Oliver Janssen 2x, Ralf Meiners 2x, Marvin Rothkegel 2x, Manuel Janssen 1x, Fabian Ihnken 1x