Es war eine ereignisreiche Partie am Freitagabend beim SV Hinrichsfehn II, die wir nach drei Tagen immer noch nicht verdaut haben. Am Ende waren alle Gäste froh, mit einem 5:2 Erfolg und ohne Verletzungen oder Platzverweisen die Heimreise anzutreten. Maßgeblich beteiligt war der Unparteiische, der über neunzig Minuten mit zahlreichen Entscheidungen zu überraschen wusste. "Ich habe eine Stunde lang gewartet, wann die versteckte Kamera aufgelöst wird," echauffierte sich SVB Trainer Janssen noch nach Spielschluss. Seine Mannen hatten allerdings einen ähnlich schlechten Tag erwischt. Zwar traf der SVB nach zwölf Minuten zum vierten Mal das Aluminium, das sollte es aber auch fast mit den Blomberger Highlights im ersten Abschnitt gewesen sein. Ohne Spielidee in einer ohnehin spielflussarmen Partie fehlte den Gästen der spielerische Ansatz. Mit Wiederbeginn trafen die Hausherren zum 2:1, davon erholte sich der SVB nach einer Stunde und drehte die Partie im Anschluss zum 5:2 Auswärtserfolg. In dieser Woche steht die nächste Pokalrunde an. Dort empfängt unsere Erste vor heimischem Publikum den SV Dornum. Am kommenden Wochenende steht abermals ein Heimspiel an, dort trifft man auf die Kicker vom SuS Timmel.

 

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok