Der SV Blomberg-Neuschoo baut seine Serie aus und behält auch beim SV Dornum die Oberhand. Mit 4:2 setzte sich die Elf von Lars Janssen beim Mitaufsteiger durch und rehabilitiert sich damit vom schlechten Saisonstart.


Der SVB begann die Partie zielstrebig und übernahm frühzeitig das Kommando in der Herrlichkeit. Die Gastgeber benötigten eine gute Viertelstunde um in der Partie anzukommen und hatten ein- ums andere Mal Glück und mit Tammo Hoffmann einen gut aufgelegten Schlussmann, der gleich mehrfach im 1 gegen 1 retten musste. Als sich die Begegnung gerade ein wenig beruhigt hatte und auch die Gastgeber munter mitmischten, sorgte ein Bilderbuchkonter für die Blomberger Führung. Nach dem abgefangenen Ball von SVB Schlussmann Voss dauerte es zwölf Sekunden, ehe das Leder über Janssen und Brüling den Weg ins Dornumer Gehäuse fand. Es war die überfällige Führung, die der Vorbereiter wenig später ausbaute.
Meist waren es Distanzschüsse, die auf Dornumer Seite den Weg in den Gästestrafraum fanden. Umso überraschender fiel der Anschlusstreffer, als Koskowski das Spielgerät nach Flanke von Cornelius mit der Fußspitze vollendete. Noch vor der Pause stellte Rothkegel den alten Abstand unter gütiger Mithilfe der Gastgeber wieder her, der aufgrund der Anfangsphase hoch verdient war.
Nach dem Pausentee ließen die Gäste das Tempo ein wenig vermissen. Die Heimelf hatte mittlerweile den Glauben an einen Punktgewinn wiedergefunden und markierte durch den eingewechselten Krüger den erneuten Anschluss, den sie sich nach einer Stunde verdienten. Es dauerte allerdings keine zehn Minuten, ehe Olli Janssen nach feiner Einzelleistung zum 2:4 traf. Kurz darauf unterbrach der Unparteiische die Partie aufgrund eines Unwetters für zwanzig Minuten. Mit Wiederbeginn hatten die Gäste auf dem mittlerweile aufgeweichten Platz aber wieder alles im Griff und ließen sogar noch haufenweise Möglichkeiten ungenutzt. Mit diesem Erfolg klettert der SVB auf Platz vier. Um diesen zu festigen steht am kommenden Freitag die nächste Auswärtshürde beim SV Hinrichsfehn II auf dem Programm, ehe der SVB am 02.10. erneut den SV Dornum zum Pokal-Achtelfinale erwartet

 

Tore: Kevin Brüling (siehe Bild) 1x, Marvin Rothkegel 1x, Olli Janssen 2x

 
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok