Eine disziplinierte Leistung lieferte der SV Blomberg/Neuschoo bei der favorisierten U23 des SV Großefehn ab. Dennoch sollte es trotz einer Leistungssteigerung zur Vorwoche nicht zu etwas Zählbarem reichen.
Die Ausrichtung war von Beginn an klar zu erkennen. Dicht gestaffelt verlegten sich die Gäste auf's Kontern und der Plan schien aufzugehen. Die Gastgeber kamen nur selten gefährlich vor das Gehäuse des SVB. Der SVG verzeichnete zwar den meisten Ballbesitz, die beste Möglichkeit hatten allerdings die Gäste als Heiko Freese nach einer Hereingabe aus fünf Metern am Innenpfosten scheiterte.
Im zweiten Abschnitt veränderte sich das Bild nur geringfügig. Der SVG fand trotz der Überlegenheit nur selten den Weg in den Sechzehner, während die Janssen-Schützlinge nun gezielte Konter fuhren, die aber fahrlässig liegen gelassen wurden. Als sich beide Parteien bereits mit dem Unentschieden abgefunden hatten, trafen die Hausherren doppelt und machten damit den Sack zu. Der SVB hatte drei Minuten vor dem Ende keine Möglichkeit mehr zurückzukommen. Trotz der Niederlage war Trainer Lars Janssen zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "So diszipliniert haben wir uns selten über neunzig Minuten gezeigt. Die Mannschaft hat die Vorgaben eins zu eins umgesetzt, lediglich die Tore haben gefehlt." Während die Gastgeber damit auf den dritten Platz vorrücken, findet sich der SVB am Tabellenende wieder. Die Aufgaben im Blomberger Lager werden allerdings nicht kleiner. Bevor sich am kommenden Samstag der Tabellenzweite aus Holtrop in Blomberg vorstellt, gastiert am Mittwoch mit dem TuS Westerende der Spitzenreiter der Parallelstaffel zur zweiten Pokalrunde an der Hauptstraße.
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok