Mit einem 2:1 Erfolg krönt der SV Blomberg-Neuschoo seine außergewöhnliche Saison und sichert sich damit neben der Meisterschaft auch den Pokalsieg und macht das Double perfekt.  Es war zunächst eine zerfahrene Partie mit vielen Fehlern. Das Geschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab. Der SVA hatte die erste Gelegenheit bereits nach zehn Minuten verbucht, als der Querbalken für den SVB rettete. Nur wenig später musste Schlussmann Voss erneut hinterher gucken, als ein Sonntagsschuss sich hinter ihm unhaltbar ins Netz sänkte. Im Anschluss kamen dann auch die Janssen-Schützlinge gefährlich vors Tor. Vor allem Manuel Janssen hatte die ein- oder andere Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, blieb aber ohne Erfolg. Mit der glücklichen SVA-Führung ging es in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Blomberger den Druck. Chancen waren zu Hauf vorhanden, das Ardorfer Tor schien mittlerweile aber wie vernagelt. Mit Ihnken und Schult brachte Janssen nach einer guten Stunde zwei frische Kräfte, was sich bereits wenig später auszahlen sollte. Nach einem feinen Diagonalball behielt Ihnken freistehend die Nerven, ehe Ralf Meiners nur eine Minute später im Anschluss an eine Ecke aus zwanzig Metern zur überfälligen Führung traf. Der Außenseiter intensivierte zwar noch einmal seine Bemühungen, Torchancen gab es allerdings nur im Ardorfer Sechzehner zu bestaunen. Teils kläglich scheiterte die Janssen-Elf im Minutentakt an den eigenen Nerven und musste bis zum Schlusspfiff auf das Erfolgserlebnis warten. Der Jubel kannte im Anschluss keine Grenzen mehr. Bis tief in die Nacht feierte der SVB seinen Doublesieg. SVB-Trainer Janssen sprach nach dem Spiel ebenso wie sein Gegenüber Coskun von einem verdienten Sieg. 

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok