So seltsam es klingt, eine überragende Leistung war es am Freitagabend nicht, die verantwortlich für den Blomberger 12:1 Auswärtssieg in Sandhorst war. Es waren die Gastgeber, die auf ganzer Linie enttäuschten und wenig Gegenwehr leisteten. Immer wieder gelang es dem SVB entsprechende Schnittstellen in der Sandhorster Hintermannschaft zu finden. Zur Pause hatten die Gäste bereits sieben Mal getroffen. Direkt nach der Pause führte eine Kette von Unkonzentriertheiten zum Gegentreffer, der sich per Bogenlampe ins lange Eck senkte. "Das war natürlich komplett überflüssig", ärgerte sich Janssen noch immer nach dem Abpfiff. Seine Mannen agierten weiter zu pomadig und kamen dennoch zu fünf weiteren Treffern. Erfolgreichster Schütze war Kapitän Kevin Brüling, der gleich viermal einnetzte. Ihm folgten Christian Freese mit einem Dreierpack und Ralf Meiners per Doppelpack. Lars Emken und Sven Meiners waren ebenfalls erfolgreich. Den schönsten Treffer aber markierte Jens Schult Mitte des ersten  Durchgangs, als er vom Sechzehner Eck in den Sandhorster Giebel traf. Am kommenden Samstag freut sich der SVB auf das nächste Heimspiel. Mit dem BSC Burhafe II wartet allerdings ein anderes Kaliber auf den Tabellenführer. Anstoß dieser Begegnung ist um 17:00 Uhr.

 

NUR DER SVB!

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok