An eine Pflichtspielpartie vor den Toren Papenburgs wird sich wohl kein Blomberger Urgestein erinnern. Um halb sechs ging es für den SVB am gestrigen Dienstag ins Westoverledinger Land zum SuS Steenfelde. Der Tabellenführer der Nachbarliga verlangte den schwarz-weißen alles ab und zog am Ende dennoch den Kürzeren. Die Anfangsphase hatten die Gäste für sich beansprucht. Fabian Ihnken verwandelte einen Strafstoß nach Foul an Manuel Janssen zur verdienten Blomberger Führung. Die Janssen-Schützlinge hatten in der Anfangsviertelstunde bereits zwei Möglichkeiten liegen gelassen. Nach einem langen Freistoß kamen die Gastgeber Mitte des ersten Durchgangs zum Ausgleich, den sie sich in der Folgezeit verdienten. SVB-Schlussmann Voss parierte einen Foulelfmeter und auch der Pfosten musste einmal für die Gäste retten. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste wieder mehr vom Spiel und beanspruchte die meisten Spielanteile für sich. Freese scheiterte nach feinem Dribbling, ehe Mario Steffens mit dem Nachschuss die erneute Blomberger Führung markierte. Der Spitzenreiter aus dem Landkreis Wittmund legte in Person von Christian Freese sofort nach und erarbeitete sich die Zwei-Tore-Führung. Kämpferisch wusste die Janssen-Elf über neunzig Minuten zu überzeugen, was zur Folge hatte, dass sich die Gastgeber nur selten in Position bringen konnten. Entsprechend geht das Ergebnis und der damit verbundene Halbfinaleinzug dank einer couragierten Leistung durchaus in Ordnung. Tore: Fabian Ihnken 1:0, Mario Steffens 2:1, Christian Freese 3:1

 

Am Freitagabend geht es mit einer Auswärtspartie im Ligaspielbetrieb weiter. Gegner des Spiels wird der TuS Sandhorst sein. NUR DER SVB!