Die Siegesserie des SV Blomberg/Neuschoo hält weiter an. Am gestrigen Mittwoch setzten sich die Schützlinge von Lars Janssen mit 4:1 beim Tabellenvierten SV Ardorf durch und hatte alle Mühe, die Partie für sich zu entscheiden. Zwar beanspruchte der Spitzenreiter die Feldüberlegenheit für sich, brachte aber eher eins seiner schlechteren Spiele auf das schwere Ardorfer Geläuf. Mit Fabian Ihnken und Daniel Heeren musste Janssen noch kurz vor Spielbeginn zwei Akteure ersetzen. Entsprechend gingen die Gäste im ersten Abschnitt leicht verunsichert zu Werke. Der Knackpunkt war ein Elfmeterpfiff, den der Unparteiische den Gastgebern schenkte. Nico Müller ließ sich nicht lange bitten und versenkte souverän zur Ardofer Führung. Diesem Rückstand liefen die Gäste lange hinterher, obwohl Möglichkeiten zum Ausgleich ausreichend vorhanden waren. Das Spielgerät lief zumeist in eine Richtung. Als dann nach einer Stunde noch kein Ende der trostlosen Blomberger Phase in Sicht war, brachte der SVB Lars Emken, der im letzten Angriffsdrittel für Aufmerksamkeit sorgen sollte. Freese hatte mittlerweile einen Foulelfmeter zum Ausgleich genutzt und Janssen brachte Ralf Meiners zurück in die Begegnung. Der bedankte sich in der Schlussphase mit einem Treffer und zwei Torvorlagen. Beim erlösenden 2:1 hatte Meiners mustergültig Frick in Szene gesetzt, der zur umjubelten Führung einschob. Als er dann selber mit dem 3:1 den Deckel auf eine unterhaltsame Partie machte, war Erleichterung im Blomberger Lager zu spüren. Freese nickte einen Freistoß in der Schlussminute zum 4:1 Endstand ins Netz. Das Duell der Top-Torjäger ging damit an diesem Abend an Christian Freese, der mit 2 Toren den Abstand auf die Krone wieder verkürzt. Neben dem Joker Ralf Meiners überzeugten Sven Meiners und Tim Arnhold im Blomberger Dress. Das Ergebnis ging dem Spielverlauf entsprechend in Ordnung, hätte aber durchaus ein Tor niedriger ausfallen können.

 

Tore: Christian Freese 2x, Marvin Frick 1x, Ralf Meiners

 

An diesem Samstag geht es dann in Blomberg mit dem Derby weiter. Um 15 Uhr trifft man vor heimischem Publikum auf den TuS Holtriem II. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt, also kommt vorbei und untersützt unsere Jungs für weitere drei Punkte. NUR DER SVB!!