Nach zwei Spieltagen bleibt der SV Blomberg-Neuschoo weiter ungeschlagen und ohne Gegentreffer.

Mit einem 0:0 kehrten die Janssen-Schützlinge von der Auswärtspartie beim TuS Leerhafe-Hovel zurück. Dabei hatten die Gäste vor allem im ersten Abschnitt Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Hilko Eilers, Martin Tjardes, Wilko Brauer und Andreas Friedrichs waren nur einige Namen in der Elf von Heinz Eilts, die einen ambitionierten Titelanwärter vermuten ließen. Vor allem über Standards ließ die Heimelf einige Möglichkeiten liegen. Der SVB kämpfte sich in die Begegnung, wusste die Offensive aber viel zu selten in Szene zu setzen. Der selbsterklärende Pausenstand durfte seitens der Gäste also durchaus als glücklich bezeichnet werden.

Mit einer starken Leistung der Blomberger Hintermannschaft, in der Sven Meiners ein gelungenes Debüt in der Startelf feierte, legten die Gäste nun auch in der Offensive zu. Die beste Möglichkeit des zweiten Durchgangs hatte Fabian Ihnken, der im eins gegen eins am kurzen Pfosten scheiterte. Zweimal hatten die Gastgeber Glück, dass der Unparteiische auf Abseits entschied. Der SVB hätte jeweils freistehend einschieben können. Da auch der TuS mittlerweile einen Gang zurückgeschaltet hatte, blieb es bei der torlosen Punkteteilung, die aufgrund des ersten Durchgangs durchaus als glücklich bezeichnet werden darf.

Bereits am Samstag bekommt die Blomberger Hintermannschaft den nächsten echten Prüfstein vor die Brust. Mit dem SV Ardorf stellt sich niemand geringeres als der Tabellenführer an der Hauptstraße vor. Beim Heimspieldebüt trifft der SVB unter anderem auf Nico Müller, der in den ersten beiden Partien bereits zwölf! Mal einnetzte. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.