Am Samstag begaben wir uns nach Hesel zum Turnier des SV Stern Schwerinsdorf. Zuerst starteten wir mit den Vorrundenspielen. Mit 3 gewonnenen Spielen sicherten wir uns den 1. Platz in der Goldrunde.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es wieder aufs Feld. Unser erster Gegner sollte Wiesmoor sein. Da Emily Greiffendorf nach wie vor Schwierigkeiten mit dem Knie hatte, und sich dies durch die Spiele in der Vorrunde verschlechtert hatte, musste sie das Spiel von der Bank aus ansehen. Vorne starteten also Tabea Gerdes und Maureen Rietman und gingen gleich auf Angriff. Wiesmoor störte jedoch gleich drauf los und so wurde es sehr schwierig an das Wiesmoorer Tor zu gelangen. Auch unsere Abwehr (Lana Janßen, Wiebke Rolfs, Viviana Suntken) hatte gut zu tun, da Wiesmoor sich immer wieder den Weg zu uns frei kämpfte. Die Bälle kamen, doch unsere Torwärtin Hannah Keiber blockte alles ab. Das Spiel endete 0:0. Unser letzter Gegner sollte dann der SV Schwerinsdorf 1 sein. Nach langen Diskussionen mit den Trainern durfte Emily hinten in der Abwehr aushelfen. Tabea und Maureen gelang es immer wieder nach vorne zu kommen, doch der Ball wollte einfach nicht bei den Schwerinsdorfern ins Tor. Starke Zweikämpfe wurden ausgetragen und dann gelang es Schwerinsdorf das 1:0 zu schießen. Unsere Köpfe blieben aber oben und es wurde weiter gekämpft. Dann in der 6. Minute passierte es und Tabea Gerdes schoss das Ausgleichstor. Die Freude war groß. Gleich nach Anstoß marschierte Schwerinsdorf wieder auf unser Tor. Durch einen kleinen Fehler in der Abwehr kam es zum 2:1. Es wurde ein Kopf an Kopf Rennen. Dann ergriff Emily ihre Chance. Sie spielte sich aus der Abwehr nach vorne zum gegnerischen Tor und wurde kurz vor Abschuss böse gefoult und landete auf dem Kopf. Mit einer dicken Beule wurde sie vom Spielfeld gebracht. Der gewährte Freistoß wurde von Tabea ausgeführt, ging aber leider über das Tor hinweg. Somit sicherten wir uns den 3. Platz, was völlig in Ordnung war.

Unsere jüngste Spielerin Jule Groos (6 Jahre)  wurde in die Allstarsgruppe (besondere Spielerinnen) gewählt und bekam einen kleinen Pokal überreicht. Trotz des Unfalls von Emily war es ein gelungenes Turnier.