Am vergangenen Mittwoch stand für unsere D-Jugendlichen das letzte Punktspiel der Hinrunde an. In und gegen Strackholt gab es ein Spiel, welches sich um den dritten Platz in der Tabelle drehte, denn der Sieger der Partie sollte diesen Platz für sich beansprüchen dürfen.

Auf einem matschigen Geläuf, bei regnerischem Wetter, begannen unsere Jungs stark. Frühes Pressing und disziplinerte Manndeckung sorgten für deutliche Feldvorteile auf Seiten der Blomberger. So erspielten sich die Jungs Chance um Chance. Connor Oltmanns scheiterte nur knapp am Aluminium und Finn-Luca Freese knallte seinen Schuss nur ans Außennetz.

Strackholt kam die ersten 15 Minuten der Partie gar nicht ins Spiel und hatte mehrfach Glück, dass Janto Rohlfs und Gerko Struck das letzte Quäntschen Glück im Abschluss fehlte. Blomberg spielte immer wieder sehenswert über die starken Flügel Timm Flessner und Finn-Luca Freese nach vorne und erarbeitete sich ein deutlichen Chancenplus. Nach einem Eckball von Timm Flessner rauschte Nico Jacob völlig unbedrängt heran und muss das längst überfällige 1:0 erziehlen......Nico´s Kopfball verfehlte das Tor aber um Haaresbreite.

Gerko Struck war es, der das erlösende Tor zur Führung erziehlte. Nach einem überlegten Pass von Jonas Claassen auf Janto Rohlfs, leitete Janto den Ball weiter durch die Gasse und Gerko überwand den Torhüter souverän.

Strackholt wurde im weiteren Spielverlauf stärker, auch wenn sie sich keine zwingenden Torchancen erarbeiten konnten. Unsere Verteidiger Keno Hillers und Nico Jacob konnten die rasend schnellen Angreifer stets in Zusammenarbeit mit dem erneut starken Libero, Jonas Claassen, stoppen.

Bei einem ungefährlichen Ball, den Torhüter Janis Nordmann problemlos halten konnte, passierte dann das typische. Janis Abschlag landete aufgrund fehlender Anspielstationen direkt beim Gegner. Aus dem Halbfeld konnte dieser unbedrängt eine Flanke ins Nirgendwo abgeben.....Janis und Keno waren sich nicht einig, wer zum Ball geht und so war es der Strackholter Angreifer, der aus dem Mittelfeld nachrückte und den Ball zum überaschenden Ausgleich einnicken konnte.  Mit dem Rückschlag sollte es in die Pause gehen......aber Finn-Luca hatte etwas dagegen. Luca setzte bei einem Rückpass zum Strackholter Torhüter vehement nach und grätschte den Passversuch des Schlussmannes ab. Der Ball landete direkt im Tor und die Freude war riesig.

Nach dem Wiederanpfiff zeigten unsere Jungs die richtige Reaktion. Ein wahrer Strumlauf folgte. Leider wurden die zahlreichen Großchancen teilweise kläglich vergeben. Der Reihe nach vergaben die Jungs die Chance zur Entscheidung. Gerko versuchte frei vor dem Torhüter einen Lupfer, Timm vergab gleich doppelt und auch Finn, Janto, Jason und nochmals Gerko vergaben 100%ige Chancen. So wurde die zweite Halbzeit zur Zitterpartie.

Unsere Defensive ließ aber kaum etwas zu. Nur einmal musste Nicklas Caspers, der in der Halbzeitpause Janis ersetzte, eingreifen. Nicklas parierte stark, als er sich dem anlaufenden Stürmer entgegenwarf und den Ball abwehren konnte.

Hervorzuheben ist auch, dass alle Auswechselspieler ihren Posten gleichwertig ausfüllen konnten. Als Trainer ist man froh, dass man stets starke Ersatzspieler hat, mit denen man jeden Spieler 1 zu 1 ersetzen kann.

Kurz vor Abpfiff war es Malte Rohlfs, der die Entscheidung ebenfalls auf dem Fuß hatte. Eine Flanke von Jason Kebel konnte er nur knapp, nicht im Tor unterbringen.

Es blieb beim verdienten 2:1 für Blomberg. Ein Sieg, der durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mehr als verdient gewesen ist...nur die Chancenverwertung muss optimiert werden.

Somit beendet die D-Jugend die Hinrunde als Tabellendritter. Eine gute Leistung, vor allem wenn man sich vor Augen führt, dass diese Truppe die erste gemeinsame Saison spielt. Mit der Fusion der Ochtersumer Jungs, galt es gleich 6 Neuzugänge zu integrieren, was das Team phantastisch umgesetzt hat. Die Trainingbeteiligung ist stets überragend und ich als Trainer kann nur voll des Lobes für diese Jungs sein.

In der Hinrunde gab es nur ein Spiel (1:5 gegen Holtrop), welches mich nicht zufriedenstellte. Die Niederlagen im Pokal gegen Esens oder im Punktspiel gegen Tabellenführer Hotriem/Dunun/Nesse waren sehr gute Leistungen, wo wir durchaus hätten gewinnen können. Alles in Allem bin ich mehr als stolz auf meine Jungs und freue mich schon jetzt auf die Rückrunde!

Nun folgt aber ersteinmal die Hallensaison wo neben den Kreismeisterschaften tolle Turniere u.a. in Esens (Eisbärencup), Strudden (Strudden-Cup), Blomberg (SVB-Cup) und in Ihlow (Bosch-Freese-Cup) auf uns warten.