Wie schon gegen die SG Holtriem/Dornum/Nesse musste unsere D-Jugend aufgrund der früh eintretenden Dunkelheit in Westerholt auf Kunstrasen antreten. Leider fehlt das langersehnte Flutlicht in Blomberg noch immer und aus diesem Grund musste unsere D-Jugend erneut nach Westerholt umziehen.

Engerhafe hieß der Gegner und nach der unglücklichen Niederlage gegen Holtriem, war Wiedergutmachung auf dem Stundenplan.

Blomberg nahm schon direkt nach dem Anpfiff das Zepter in die Hand und spielte mutig nach vorne. Die zum Spiel gegen Holtriem unveränderte Mannschaft zeigte sich präsent und zielstrebig. Einer der ersten Angriffe vollendete Finn-Luca Freese zur frühen 1:0 Führung. Nachdem Keno Hillers den Ball überlegt ins Mittelfeld spielte,  Janto Rohlfs die Übersicht bewahren konnte und das Spielgerät zu Finn weiterleitete, spielte dieser einen starken Doppelpass mit Jason Kebel und vollstreckte zur Führung.

Im Anschluss wurde das Spiel fahrig. Blomberg spielte stets nach vorn, konnte aber kaum noch zwingende Chancen erspielen. Der finale Pass war stets zu ungenau oder fehlte komplett. Viele Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben...Engerhafe stand tief und verteidigte gut...schaffte es aber kaum den Ball über die Mittellinie zu klären. Zahlreiche Standarts verpufften, so blieben gefühlte 75 Ecken ohne jegliche Torgefahr. So blieb es bei der 1:0 Halbzeitführung.

In der zweiten Hälfte folgte das gewohnte Bild. Blomberg war bemüht, spielte gut.....aber an der Strafraumkante war stets schluss. Mit vielen kleinen Unkonzentriertheiten im Passspiel machten sich unsere Jungs das Leben selber schwer.

Die neu ins Spiel gekommenen Florian Janssen und Timm Fleßner belebten die Partie ein wenig und so kam Blomberg zu vereinzelten Chancen. Renke Gerdes wurde sehenswert von Gerko Struck in Szene gesetzt, spielte einen Engerhafener Verteidiger stark aus, scheiterte aber leider am Pfosten. Auch die zahlreichen Eckbälle wurden gefährlicher. Erneut war es Renke, der 2 Eckbälle direkt abnehmen konnte....leider fehlte ihm heute das Quäntchen Glück zu Torerfolg.

Timm Flessner war es, der nach einem überlegten Pass von Nico Jacob und einer starkten Aktion durch Connor Oltmanns, der den Ball einfach vorbei laufen ließ,  pötzlich frei vor dem Schlussmann aus Engerhafe auftauchte und souverän zum 2:0 abschloss. Nun schien der Knoten geplatzt.

Einige vielversprechende Möglichkeiten wurden erspielt. Florian scheiterte, genau wie Connor, nur knapp aus der Distanz und auch Malte Rolfs versuchte sich mit einem tückischen Schuss mit der Picke.

Es blieb aber beim 2:0.

Unsere Defensive soielte eine Souveräne Partie. Verteidiger Nico Jacob, Keno Hillers und Libero Jonas Claassen spielten quasi Fehlerlos.

Kurz vor schluss kam Engerhafen noch zu einem Angriff, der fast zum Gegentor führte. Etwas unglücklich kam der Angreifer am Strafraumeck zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Janis, der bisher arbeitslos den Kasten hütete, war nun gefragt.....musste aber nicht eingreifen. In der letzten Aktion des Spiels vergab Engerhafe den Strafstoß...

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok