Am Montag den 19.09 stand das Nachholspiel unserer D-Jugend gegen Wiesmoor an. Nach der peinlichen 1:5 Heimniederlage gegen den TUS Holtrop, war Wiedergutmachung angesagt...

Das Spiel, welches aufgrund der frühen Anreise von Wiesmoor, 20 Minuten früher angepfiffen wurde begann zerfahren. Viele Fehlpässe und leichtefertige Ballverluste auf beiden Seiten prägten die ersten 10 Minuten. Blomberg erkämpfte sich im weiteren Spielverlauf mehr Spielanteile und kam mit Gerko Struck, der 2 mustergültige Flanken nicht verwerten konnte, zu den ersten vielversprechenden Torchancen. Auch Connor Oltmanns, Janto Rohlfs und Timm Flessner veruchten sich im Torabschluss, fanden aber noch nicht das passende Mittel um den Torhüter aus Wiesmoor zu überwinden.

Die SG Wiesmoor hingegen hatte dem Sturmlauf der Blomberger kaum etwas entgegenzusetzen. Lediglich verzweiflete Distanzschüsse von Höhe der Mittellinie standen bis zur Halbzeit auf dem Zettel der Wiesmoorer.

Timm Flesser war es, der mit seinem Tor zum längst überfälligen 1:0 den Dosenöffner spielte. Timm tankte sich auf dem rechten Flügel an 2 Gegenspielern vorbei und lies mit seinem Schuss ins kurze Eck, dem Torhüter keine Chance. Direkt nach dem "Wiederanstoß", erkämpfte sich Florian Janssen den Ball und setzte mit einem überlegten Pass in die Tiefe, Janto Rohlfs in Szene. Janto blieb vor dem Tor eiskalt und netzte zum 2:0 ein. Weiterhin wurden viele Chancen erspielt...Timm Flessner setzte sich immer wieder stark auf dem Flügel durch und flankte das Leder in die Gefahrenzone, wo der Ball regelmäßig "verpasst" wurde.

Das 3:0 durfte sich Jason Kebel auf die Kappe schreiben. Nachdem er sehenswert von Finn-Luca Freese freigespielt wurde, setzte sich Jason stark gegen seinen Gegenspieler durch und schloß freistehend vor dem Gehäuse der Wiesmoorer ab. Den ersten Schuss konnte der Schlussmann noch parieren, den Nachschuss setzte Jason dann aber aus kurzer Distanz unhaltbar unter die Latte. Für das 4:0 sorgte dann erneut Timm Flessner, der heute ein starkes Spiel zeigte.

Das 5:0 makierte der eingewechselte Malte Rolfs. Gerko Struck konnte sich auf dem linken Flügel stark durchsetzen und bediente Malte sehenswert. Malte stand Goldrichtig am 2. Pfosten und machte sein ersten Saisontreffer Trainer, Pascal Rischebode, musste Malte im Anschluss seines Tores auswechseln, da dieser von seinen Freudentränen überwältigt wurde :-)! Eine tolle Szene!

Mit der komfotablen Führung ging es in dei Pause. Zu viel Durcheinander, zu viele Fehlpässe war die harte Diagnose vom Trainer, trotz der 5:0-Führung!....dies galt es in der zweiten Hälfte abzustellen.

Direkt nach dem Wiederanpfiff versuchten die Jungs das geforderte umzusetzen und begannen stark. Gerko Struck belohnte sich selber für seine unermüdlichen Laufwege mit dem 6:0 und JanTOR Rohlfs verbuchte seine Treffer 2 und 3 am heutigen Abend zum 7:0 und 8:1. Das zwischenzeitliche Gegentor, ein Sonntagsschuss, der direkt im Winkel landete, war nur Ergebniskosmetik und leider unhaltbar für Torhüter Janis Nordmann.

Das Tor brachte Wiesmoor aber etwas aufwind. Nicklas Caspers war als Torwart in der ersten Hälfte noch völlig arbeitslos. Janis Nordmann, der Nicklas in der 2. Hälfte ersetzte, musste nun aber das ein oder andere Mal eingreifen. Einen Weiteren Distanzschuss, der seinen Weg ebenfalls Richtung Winkel suchte, fischte Janis grandios aus dem Eck.

Auf der anderen Seite, verbuchte Connor Oltmanns das 9:1. Connor pfückte einen Abschlag des Wiesmoorer Torhüters aus der Luft und setzte zum Solo an, welches mit dem 9:1 endete.

Wiesmoor nutzte die Unruhe, die durch die zahlreichen Wechsel entstanden sind und erhöhte zum 9:2. Ein Freistoß wurde direkt verwandelt. Die tief stehende Sonne nahm Janis die Sicht und verhalf den Wiesmoorern so zum zweiten Torerfolg.

Connor Oltmanns war es, der den Blomberger Torreigen wieder entfachte. Mit seinem zweiten Treffer machte er den kurzen Sturmlauf von Wiesmoor zunichte! Neu-Libero Nico Jacobs hatte Übersicht bewiesen und einen langen Ball auf Connor geschlagen, den dieser dann nur noch am Torhüter vorbeischieben musste.

Wiesmoor kam zwar noch zu einem weiteren Treffer, ein unglücklicher 9 Meter, brachte aber kaum noch Gefahr in die gut organisierte Defensive um Verteiger Finn Luca Freese, Renke Gerdes und Keno Hillers.

Den Schlusspunkt in einem einseitigen Spiel brachte Jonas Claassen. Er krönte seine starke Leistung mit einem Tor. Renke hatte den Ball stark erobert und zu Malte weitergeleitet. Malte glänzte heute nicht nur als Torschütze, sondern auch als Vorbereiter.....er spielte den Ball zu Jonas, der die Kugel ins Tor bugsierte.....

Ein gutes Spiel gegen einen schwachen Gegner!

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok