Lena Coordes und Wiebke Rolfs haben heute den SVB beim Norder RobbenCup vertreten.

Die beiden Judoka haben in Ihren Gewichtsklassen souveräne Leistung gezeigt und konnten Gold und Silber mit nach Hause bringen.

Wiebke startete in der U12 mit dem ersten Kampf gegen ihre Angstgegnerin A. Neumann aus Norden. Und promt, war es dann auch wieder passiert: Wiebke musste den Kampf verletzungsbedingt abbrechen. Bei dem Versuch der Gegnerin Wiebke umzudrehen, wurde die Leiste überdehnt. Dankenswerterweise wurden dann erst andere Kämpfe vorgezogen, so dass Wiebke sich erholen konnte. Den zweiten Kampf gewann Sie mit 2 Ippon nach 26 Sekunden Kampfzeit. 20 Sekunden davon waren Haltegriffzeit.
Den dritten Kampf brach die Gegnerin aufgrund einer im vorigen Kampf erlittenen Verletzung ab. Silber für Wiebke.

 

Bei Lena lief es dagegen etwas weniger nervenaufreibend. Für die Altersgruppe U18, in der u.a. auch Schwarzgurte antraten, hatte Lena vergleichsweise Glück, gegen zwei Gelbgurte anzutreten. Lena hielt sich entsprechend nicht lange auf, und konnte den ersten Kampf durch Haltegriff und den zweiten durch zwei Waza Ari für sich entscheiden. Gold für Lena.

 

0

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok