Gute Ergebnisse auf Bezirksebene

unsere Judoka der U12 und U18 starteten am Wochenende beim TSG Hatten Sandkrug zu den Bezirksmeisterschaften bzw zum Bezirkspokal der U18/Männer und Frauen

nach den etwas verhaltenen Ergebnissen auf Kreisebene konnten sich unsere Judoka auf Bezirk besser durchsetzen.

Paula Schmelz holte nach Platz 3 auf Kreisebene den 2. Platz bei den Bezirkseinzelmeisterschaften.
Nico Gerdes konnte nach Platz 3 bei dem KEM sich auf Bezirksebene leider nicht auf Treppchen kämpfen.
Delphine Peters erreichte den 4. Platz bei den Bezirksmeisterschaften. Auf Kreisebene stand sie auf dem Treppchen bei der 3.
Wiebke Rolfs, die auf Kreisebene nach einer Verletzung im ersten Kampf nur den dritten Platz erreicht hatte, konnte sich im starken Teilnehmerfeld bis ins Finale kämpfen.
Das Finale galt es gegen die Kämpferin aus Norden zu bestreiten, die Wiebke nicht nur als Freundin von der Wettkampfförderung kennt, sondern gegen die sie sich auch bei der KEM in Westerholt verletzt hatte.
Entsprechend vorsichtig war Wiebke und unterlag nach kurzem Kampf. -> Silber auf Bezirk.

Ganz nach oben auf das Siegertreppchen durfte Lena Coordes. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen wurde die U18 kurzerhand mit den Erwachsenen zusammengelegt. Das schockte Lena nicht im geringsten, kämpft sie sonst auch mit schweren Jungs. Am Ende Platz 1 im Bezirkspokal.

Ein riesiges Dankeschön an die Eltern und Lena, die dieses Wochenende auch ohne Natalie und mich bestritten haben.
Danke
 

Ernüchterndes Ergebnis trotz guter Kämpfe

Im Rahmen der Prüfungsvorbereitung hat unser Wettkampftraining ganz offensichtlich gelitten. So konnten unsere Judoka der U10 bei der gestrigen Bezirksmeisterschaft in Leer nicht wirklich punkten.
Delphine brachte immerhin noch Bronze mit nach Hause. Für Nico und Paula war bei ihrer ersten Meisterschaft genauso wie für Inka heute kein Platz auf dem Treppchen drin.
Alle haben gut gekämpft und ihren Gegner/innen das Leben schwer gemacht, es fehlte aber immer ein kleines bisschen Erfahrung, Kraft und auch Glück.

 

Wiebke war heute beim Tiger Cup in Visbek.

In ihrer mit 12 Teilnehmerinenn gut besetzten Gewichtsklasse holte sie sich und uns die Bronzemedaille.

 

Glückwunsch Wiebke

 

 

Heute haben die Blomberger Judoka ihren Prüfungstag gehabt. Das lange Üben hat sich gelohnt, denn alle Prüflinge haben bestanden und dürfen zukünftig den nächsthöheren Gürtel tragen.

Prüfer Adolf Freese bescheinigte den Kindern und Jugendlichen teilweise tadellose Vorbereitung und sehr gute Leistungen am Prüfungstag.

 

Trainer Natalie und Heiko Janßen sind stolz auf ihre Schützlinge.

Können wir doch so mit frischer Farbe am Bauch in unsere Jubiläumswoche starten. Nächste Woche findet das Training als offenes Training und Schnupperstunde für alle Interessierten statt. Wir freuen uns über Besuch aus allen Sparten und Altersklassen auf unserer Matte.


 

 

Unsere Wiebke hat uns letztes Jahr bereits sehr erfolgreich mit der ostfriesischen Judo -Mannschaft vertreten.

Letztes Wochenende war die Mission Titelverteidigung angesagt.

 

Wiebke reiste mit der Kampfgemeinschaft Ostfriesland nach Georgsmarienhütte und die Mission gelang.
Die jungen Ostfriesinnen holten erneut den Titel nach Hause.

Die Jungen holten immerhin Platz 5.

 

Danke an dieser Stelle an das Team der Wettkampfförderung Ostfriesland um Wolfgang Ramm aus Leer. Das Angebot für interessierte Judoka ist klasse und offensichtlich erfolgreich.

 

 

 

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok